Info

 

Bitte immer in den Terminkalender schauen !!!

( auch des NWJV )

 

Das Anfängertraining findet Donnerstags nach wie vor um 17 Uhr statt!

Wir beginnen nach den Ferien wieder Montags in allen Gruppen wieder mit der Prüfungsvorbereitung, die Vorraussichtlich am 9. Juli statt finden wird!

 

AmSamstag, den 3.März fand in Marl das 4. Integrationsturnier auf Bezirksebene statt.
Drei Kinder von uns nahmen daran teil. Zu erst gingen in der U13 Luca Verspohl und Noah Surall an den Start. In der, für ihn, neuen Gewichtsklasse – 40 kg , hatte es Luca diesmal sehr schwer.
Nach zwei verlorenen Kämpfen schied Luca auf diesem Turnier leider vorzeitig aus. Für Noah lief es in der neuen Gewichtsklasse – 50 kg hingegen besser. In seinem ersten Kampf ging Noah mit einer Waza-ari Wertung durch eine kleine Innensichel ( Ko uchi gari ) in Führung. Durch Hon kesa gatame, einem Haltegriff, beendete Noah diesen Kampf mit Ippon vorzeitig. Auch in seiner zweiten Begegnung konnte er mit einem Harei goshi (Hüftfeger) seine erste Wertung erzielen. Nach einem erneuten Harei goshi bekam Noah einen Ippon und konnte sich so über seine erste Goldmedaille in diesem Jahr freuen. In der U18 ging Thore Bosnjak auf die Kampfmatte. Leider konnte auch er diesmal keinen Kampf für sich entscheiden und kann sich nur wieder auf das nächste Turnier freuen, das auf Westfalenebene am 10. März in Witten statt finden wird. 

                                             2018 03 03 BET Marl a

 

                                              2018 01 03 BEM Thore 2.Pl 1 klein

Am Samstag den 3. Febuar 2018 fanden in Münster die Bezirkseinzelmeisterschaften der U18 im Judo statt.
Seit neun Jahren macht Thore nun in unserem Verein Judo und konnte sich in seinem ersten Jahr in der neuen Altersklasse direkt plazieren. In der Gewichtsklasse -50 kg belegte er den 2. Platz. Nachdem er schon im Kreis in dieser Gewichtsklasse Zweiter wurde, konnte sich Thore mit seiner guten Platzierung im Bezirk für die Westdeutsche Meisterschaft am 17. Februar in Herne qualifizieren.

 

                                        IMG 20180120 WA0002

 

Der Judo Club Dorsten hat wieder zwei Danträger mehr in seinen Reihen
Am Samstag den 20. Januar fand in Lippstadt eine Danprüfung im Judo statt. Unsere Judoka haben sich schon über ein Jahr intensiv auf diesen Tag vorbereitet. Christian Finke und seine Vereinskollegin haben zuerst ihre Naga no kata gezeigt. Später wurden an Hand ihrer Spezialtechnik der theoretische Teil abgefragt. Zuletzt absolvierten sie das geforderte Stand und Bodenprogramm für den 1. Dan. Nach einer längeren Wartezeit kam dann die Erlösung. Die beiden Judoka haben ihren 1. Dan bestanden. 

 

 Am 18. Dezember fand wie immer unsere Vereinsmeisterschaft statt.

Die Halle wurde weihnachtlich geschmückt und auch „Bodo“, das Maskottchen wurde als Zuschauer von den Jugendlichen in den Basketballkorb gesetzt. Aufgrund geringer Teilnehmerzahl gingen in diesem Jahr nur zwei Teams auf die Matte. Diesmal wurden die Mannschaften von zwei unserer jüngsten Kämpfer, Emil Icking und Jan Domnik, gebildet. Die gewählten Judoka mußten in zwei Durchgängen ihre kämpferischen Fähigkeiten zeigen. Da sich die Kinder und Jugendlichen gut aus dem Trainging kennen, kam es auch immer wieder zu einem Unentschieden. Die Jüngeren versuchten ihr Glück mit Ko uchi gari ( Kleine Innensichel) und O goshi (großer Hüftwurf). Die älteren Judoka versuchten Ura nage oder auch Seo nage. Andre Baudach gelang aber mit einem Tomoe nage (Überkopfwurf) auch ein specktakulärer Ipponwurf. Alles in allem haben Eltern und Verwandte schöne und spannenden Kämpfe gesehen. Im Anschluß daran zeigte Christian Finke mit seinem Uke Tim Dolczewski noch seine Naga no kata zum 1.Dan und bekam riesigen Applaus. Nach der Siegerehrung und gemütlichem „Pizza essen“ gingen alle glücklich und zufrieden nach Hause.

 

Luca Verspohl und Noah Surall belegten in der U13 auf dem Burkhard-Anutsch Turnier beide einen hervorragenden 1. Platz. Thore Bosnjak wurde in der U15 Dritter.

 

Liebe Eltern und Judoka!

Jetzt ist es fast ein Jahr her, daß Neele nicht mehr bei uns ist. Ihr plötzlicher Tod hat uns alle tief erschüttert. Um mit den Eltern Britta und Achim gemeinsam an Neele zudenken, möchte ich eine Einladung zu dieser Gedenkstunde auf dem Friedhof in Alt-Wulfen, Kottendorfer Feld am Dienstag, den 29. August 2017 um 18 Uhr, an euch weiterleiten.

Wer möchte, kann sich mit mir um 17.45 Uhr vor dem Friedhof treffen und gemeinsam mit mir zum Grab von Neele gehen. Wenn jeder vielleicht ein Grablicht, gerne auch selbst gestalltet oder unterschrieben, mitbringen würde, könnten wir so mit vielen Lichtern an Neele erinnern. Persönliche Gedanken dürfen gerne als kleine Wortbeiträge vorgebracht werden. 

Liebe Grüße, eure Angela Wegener

 

 

 

Wir wünschen euch eine schöne Ferienzeit!

Das Judotraining beginnt wieder am Donnerstag, den 31. August 2017 für alle um 17.30 Uhr !

 

Bis auf weiteres findet das Anfängertraining Donnerstags nicht um 16 Uhr sondern um 17:30 Uhr statt!

 

Gürtelprüfung beim Judo Club Dorsten

Prüfung Juli 2017


Am Montag den 10 Juli fanden beim Judo Club Dorsten wieder Kyu-Prüfungen statt. Nach dem sich alle Judoka intensiv vorbereitet hatten stand der große Tag vor der Tür. Alle 12 Prüflinge waren sehr aufgeregt. Denn wenn man nur in einem Prüfungsfach durchfällt, muß die komplette Prüfung nach sechs Wochen wiederholt werden. 7 von Ihnen mußten zu ihrem normalen Prüfungsprogramm, ( Fallschule, Grundtechniken im Stand und Boden, Anwendungsaufgaben Stand und Boden, sowie Randori), auch die Kata zeigen. Zum 3.Kyu (Grüngurt) wurde Ashi-waza (Bein- und Fußtechniken), zum 2.Kyu (Blaugurt) Koshi-waza (Hüfttechniken) und zum 1.Kyu (Braungurt) wurden Handtechniken (Te-waza) gezeigt. In einer vorgeschriebenen Reihenfolge werden in der jeweiligen Kata (Kunst des Werfens) 3 Techniken rechts und links geworfen. Dieser Teil der Prüfung wird in einem starren Ablauf gezeigt und darf nicht unterbrochen oder gar wiederholt werden. Dadurch steht der Prüfling unter sehr hohem Druck. Nachdem aber alle sieben Judoka diesen Teil der Prüfung gut überstanden hatten, ging es im weiteren Verlauf der Prüfung etwas gelöster zu. Nach bestandener Prüfung konnten alle Judoka ihren neuen Gurt tragen. Hooman Chamandoust wurde für seine Leistungen gerade in der Kata und den Anwendungsaufgaben mit dem besten Ergebnis belohnt.
Ihre erste Prüfung nahmen Tim Dolczewski und Angela Wegener an diesem Tag ab. Sie wurden dabei von Monika Menger unterstützt.

Zum7. Kyu (Gelbgurt): Britta Kretschmer; 6.Kyu (Gelb-Orange): Jonas Kemna; 5.Kyu (Orange): Luca Verspohl; 4.Kyu (Orange-Grün): Noah Surall und Nick Dolczewski; 3.Kyu (Grün): Joel Surall, Rufus Hemmert und Magnus Hemmert; 2.Kyu (Blau): Leon Goertz und Mirko Verspohl; 1.Kyu (Braun): Thore Bosnjak und Hooman Chamandoust.

 

 

1Thore Thore mit O uchi gari

An diesem Sonntag, 21. Mai, waren zwei Kämpfer des Judo Clubs Dorsten in Oer-Erkenschwick auf dem Kreiseinzelturnier vertreten.

Als Erster mußte Jonas Kemna -29,6 kg in der U13 sich seinen Gegnern stellen. In seinem ersten Kampf wartete ein orange- grün Gurt auf den Gelbgurt tragenden Jonas. Dadurch etwas eingeschüchtert, war Jonas etwas unsicher und stolperte bei den ersten Fußfegern des Gegners. Blieb aber ohne Wertung. Im Verlauf des Kampfes wurde er aber immer sicherer und konnte auch im Boden mithalten. Da keiner der Beiden am Ende eine Wertung erzielen konnte, entschied der Kampfrichter mit Kampfrichterentscheid gegen Jonas. Den zweiten Kampf gewann er mit Ippon durch Aufgabe des verletzten Gegners. Jetzt hochmotiviert, setzte Jonas einen O soto otoshi an und siegte mit einer Waza-ari Wertung. Stolz ging er nach dem Wettkampf mit der Silbermedaille von der Matte. Jetzt kann er sich ganz auf seine nächsten Gürtelprüfung konzentrieren.
In der U15 ging Thore Bosnjak – 48,2 kg auf die Kampfmatte. Thore, der kurz vor seiner Braungurt Prüfung steht, stellte sich seinem ersten Gegner aus Gelsenkirchen sehr selbstbewußt. Obwohl er noch nie gegen ihn gewonnen hatte. Doch durch eine Kontertechnik gekam er den Blaugurtträger zu Boden in den Haltegriff und beendete den Kampf mit Ippon. Der Orangegurt im zweiten Kampf machte es Thore erst etwas schwer, doch auch hier ging er mit Ippon als Sieger von der Matte. Nun stand ihm ein aus Recklinghausen kommenender Kämpfer mit Blaugurt gegenüber. Thore lag schon mit einem Waza-ari zurück, als er mit einer Eindrehtechnik seinen Gegner zu Fall brachte und dann mit einem sicheren Hon kesa gatame ( Haltegriff) den letzten Ippon holte und mit Gold nach Hause fahren konnte.

 

Am Samstag, den 6. Mai nahmen Judoka des Judo Club Dorsten in Gelsenkirchen an einem Bezirkseinzelturnier in der U10 Teil.
Jan Domnik hat zum ersten Mal an einem offiziellen Turnier teilgenommen. In der Gewichtsklasse -25 kg gingen sechs Kämpfer in zwei 3er Pools auf die Judomatte. In seinen ersten Kampf konnte der hochmotivierte 7jährige Judoka auch sofort mit Ippon (voller Punkt) gewinnen. Dann traf der Dorstener auf einen etwas älteren Gegner und verlor diesen Kampf mit Ippon. Den Halbfinalkampf konnte Jan nach einer kleinen Wertung dann mit einem Haltegriff für sich entscheiden. Im Finale stand ihm wieder sein erster Gegner gegenüber. Doch diesmal ging der Kampf über die volle Kampfzeit. Durch die Erfahrung des älteren Gegners ging Jan zwar als Verlierer von der Matte, konnte sich aber über die Silbermedaille freuen. Louis Barduhn -40kg und Nick Dolczewski -46kg haben den 3.Platz errungen. 

 

 

Am 4.März 2017 fand in Marl ein Bezirksturnier für die U10, U13 und U15 statt. Thore Bosnjak, U15, mußte krankheitsbedingt zu Hause bleiben. Jonas Kemna U13 war diesmal leider der einzige Kämpfer, der für den JC Dorsten an den start ging. Erschwerend kam noch hinzu, das er auch ohne Turnierbetreuung zurecht kommen mußte. In der Gewichtsklasse -29kg waren 9 Kämpfer und Jonas traf direkt in seinem ersten Kampf auf seinen Angstgegner aus Bottrop. Nach einigen guten Ansetzen mußte er sich dann doch geschlagen geben. In der Trostrunde verlor Jonas auch seinen nächsten Kampf. Das Turnier war nun für Jonas beendet. Aber ein trotzdem ein großes Lob an ihn, dass er ganz allleine an dem Turnier teilgenommen hat und auch wieder zum Nächsten mitfahren möchte.

20117 03 04 KET Jonas Kemna 2 H20117 03 04 KET Jonas Kemna 4 H                     (links: Jonas Kemna;                           Jonas im Haltegriff)

 

 

Am Samstag, den 4.Februar sind Thore Bosnjak -43kg und Dennis Adler +66kg Fünfte auf der Bezirksmeisterschaft der U15 geworden. Dennis konnte leider keinen Kampf gewinnen.       Thore hat einen super ersten  Kampf gemacht. Er hat nach wenigen Sekunden  mit Ippon durch einen  wunderschönen           Ko-soto gake ( kleines Einhängen) gewonnen. Den zweiten Kampf hat Thore verloren und stand in der Trostrunde im kleinen Finale. Leider konnte er seine sehr gute Leistung aus dem ersten Kampf nicht wiederholen und belegte einen guten 5.Platz.

Sonntag hatte die U21 ihre Westfalenmeisterschaft. Leon Marinovic -90kg konnte krankeitsbedingt nicht starten.            Tim Dolczewski ging -73kg auf die Matte. Mit seinen 68kg waren ihm die seine Gegner körperlich etwas überlegen. Nach einem Freilos mußte er sein Können unter Beweis stellen. Nach einem harten Griffkampf ( Kumi kata) konnte Tim seinen Gegner zu Boden bringen und ihn in Mune gatame ( Haltegriff) 20 Sekunden halten. Im nächsten Kampf traf er auf einen alten Bekannten ( David Bakakuri). Gegen ihm konnte Tim diesem Tag leider nicht gewinnen. Im kleinen Finale hat Tim durch berühren des gegnerischen Beines mit der Hand, unglücklich mit Hansok-make verloren und konnte sich durch seinen 5.Platz aber noch zur Westdeutschen Meisterschaft am 12.Februar qualifizieren.

 

 

2017 01 21 KET NoahNickLuca 1

(v.l. Noah Surall, Nick Dolczewski und Luca Verspohl)

Kreiseinzelturnier der U10 und U13 und Kreiseinzelmeisterschaft der U15 in Gelsenkirchen am 21./22. Januar 2017 und der Judo Club Dorsten war wieder dabei
Am vergangenen Samstag ging die U13 in Gelsenkirchen auf einem Kreisturnier an den Start. Das erste in diesem Jahr. Und die Jugendbereiche haben sich geändert. Niemand weiß so genau wo er leistungsmäßig steht. Daher waren die Kämpfer sehr aufgeregt. Aber es gab keinen Grund zur Sorge. Sie konnten an die guten Leistungen des letzten Jahres anknüpfen. Noah Surall belegte in der Gewichtsklasse -43kg, nach zwei gewonnenen Kämpfen, soverän den ersten Platz. -46kg konnte Nick Dolczewski nach einem gewonnenen und einem verlorenen Kampf den zweiten Platz erreichen. Luca Verspohl hatte etwas mehr zutun.Vier Kämpfe mußte er in der 31kg Klasse absolvieren, bevor er mit einem guten dritten Platz nach Hause gehen konnte.
Sonntagmorgen stand Lous Barduhn -39kg in der U10 auf der Matte. Nach einer Waza ari Wertung konnte Louis den ersten Kampf für sich entscheiden. Durch diesen Sieg motiviert gingen auch die beiden nächsten Kämpfe auf sein Konto und er konnte die erste Goldmedaille in seinen jungen Kämpferlaufbahn mitnehmen.
Nun war die Älteren an der Reihe. Die Judoka der U15 eröffnete den diesjährigen Meisterschaftsreigen.Thore Bosnjak -43kg wurde Kreismeister und Dennis Adler +66kg belegte den dritten Platz. Beide Kämpfer des JC Dorsten haben sich somit für die Bezirksmeisterschaften am 4.Februar in Münster-Hiltrup qualifiziert.

 

 

        2016 12 15 Foto Iris

Unsere Vereinsmeisterschaft war wieder ein tolles Ereignis und wir haben wieder wunderschöne Kämpfe gesehen. Mutig und voller Motivation haben sich alle Kämpfer ihren Aufgaben gestellt und Sie hervoragend gemeistert. Ich hoffe, das die Kämpfer mit sich und der Feier zufrieden waren. Den Müttern danke ich noch einmal auf diesem Weg für das wunderbare Büffet.

Die Ehrung von Tim und Leon durch die Mütter war eine superschöne Idee

            2016 12 15 Iris 1 2016 12 15 Iris

An dieser Stelle möchte ich noch einmal an unsere Kämpferin Neele Kretschmer erinnern. Sie verstarb am 29.August 2016 völlig unerwartet und hinterläßt in unserer kleinen Judofamilie eine schmerzliche Lücke.

 Unsere Gedanken sind bei Neele und ihren Eltern Britta und Achim

 Euch allen wünsche ich im Namen des JC Dorsten ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest und hoffe, dass wir uns alle gesund und voller Tatendrang im neuen Jahr am 9. Januar zu den gewohnten Trainingszeiten wieder sehen,

eure Angela

 

 

 Angela Wegener hat am 12.November ihren ersten Dan bestanden.

 

 

 2016 11 5 KET U12 GE

(v.l. Jonas Kemna,Noah Surall und Nick Dolczewski)

Kreiseinzelturnier der U12 und U15 in Gelsenkirchen
Am 5. und 6. November fand in Gelsenkirchen ein Kreiseinzelturnier statt, an dem auch wieder Judoka des JC Dorsten an den Start gingen. Samstag ging es für die Jungen in der U12 um die Medaillen. Jonas Kemna, Nick Dolczewski und Noah Surall waren an ihrem letzten offiziellen Turnier, in diesem Jahr, sehr aufgeregt. Jonas ging in der Gewichtsklasse -29 kg auf die Matte. Leider mußte er sich an diesem Wettkampftag mit drei verlorenen Kämpfen zufrieden geben, da seine Gegner doch zu erfahren waren. Er konnte aber trotzdem eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Nick traf in seiner Gewichtsklasse – 48,7kg auf Judoka die 5kg schwerer waren. In seinem ersten Kampf konnnte er eine kleine Wertung durch eine Fußtechnik nach hinten erzielen und im Kuzure-kesa gatame (Haltegriff) mit Ippon abschließen. Der zweite Kampf ging leider verloren, obwohl Nick einen hervoragenden Bodenkampf ablieferte. Im Kampf um Platz Zwei stand es Unendschieden und die Kampfrichterin mußte eine Entscheidung fällen. Doch trotz besserer Bodenarbeit entschied sie gegen Nick, und der dritte Platz ging an ihn. Noah Surall ging – 42,7kg auf die Matte. Nach wenigen Sekunden konnte er mit einer Waza-ari Wertung in Führung gehen, setzte wenig später einen zweiten O-goshi an und beendete den Kampf mit Ippon. Diese tolle Leistung zeigte Noah auch in den beiden nächsten Kämpfen, die er Beide mit seiner Spezialtechnik, O-goshi links, ebenfalls nach nur wenigen Sekunden mit Ippon ( voller Punkt) suverän gewann. So konnte Noah sein zweites Jahr in der U12 erfolgreich mit einer weiteren Goldmedaille abschließen.
Auch in der U15 konnten Thore Bosnjak -43kg und Dennis Adler -67kg sehr zufrieden sein. Dennis belegte nach einem gewonnenen und einem verlorenen Kampf Platz Zwei. Thore hatte diesmal drei Gegner. Aber auch er konnte zum Abschluß des Jahres sehr mit sich zufrieden sein. Thore hatte wenig Mühe in seinen Kämpfen und wurde nach drei Siegen mit dem ersten Platz belohnt. Die Judoka des JC Dorsten können nach diesem guten Abschneiden eine positive Bilanz ziehen und sich auf ein spannendes nächstes Wettkampfjahr freuen. Die Kämpfer Leon Marinovic und Tim Dolczewski werden am nächsten Wochenende in der Mannschaft für Banzai Gelsenkirchen die Wettkämpfe für dieses Jahr beenden.

 

 

Ihr solltet mal auf die NWJV Seite gehen, da wird die Technik des Monats, "Morote-seoi-nage", sehr schön beschrieben und kurz demonstriert

 

Burkhard Annutsch Turnier 1  Bu Ann T U9 9.10.2016

                                                                              v.l. Louis, Leon und Liam aus der U9

Bu Ann T U12 9.10.2016 Bu Ann T U15 9.10.2016

       v.l. Jonas,Luca,Nick und Noah aus der U12    Thore,Mirko und Dennis aus der U15

Die Judoka vom JC Dorsten waren wieder sehr erfolgreich:
Am vergangenem Sonntag ( 9.10.2016) gingen die Judoka des JC Dorsten gleich in drei Jugenden an den Start. Den Anfang machten die U9 mit Louis Barduhn, Leon Sebus und Liam Seemann. Louis hat seinen ersten Gegner -35kg mit einer Hüfttechnik geworfen und konnte so einen Ippon erzielen. In seinem zweiten Kampf führte er schon mit zwei Yukowertungen und war kurz vor Schluß unachtsam und wurde von seinem Gegner zu Boden gebracht. Somit belegte er den 2.Platz. Liam und Leon kämpften beide -22kg. Beide hatten einen Kampf gewonnen und einen verloren , als sie aufeinander trafen. In dieser Begegnung konnte Liam aber den Sieg für sich verbuchen und wurde somit Zweiter und Leon Dritter. Die U12 mit Nick Dolczewski, Noah Surall, Jonas Kemna und Luca Verspohl kämpfte zur gleichen Zeit. In der Gewichtsklasse -40kg konnte Noah die Goldmedaille mit nach Hause nehmen. Die ersten zwei Kämpfe gewann er mit seiner Spezialtechnik „O-goshi links“ nach wenigen Sekunden vorzeitig mit Ippon. Im dritten Kampf gelang die Technik nicht sofort und Noah ging in den Hon-kesa-gatame und siegte mit diesem Haltegriff wieder vorzeitig mit Ippon. Nick Dolczewski war in seinem ersten Kampf etwas zögerlich und verlor. Doch in der zweiten Begegnung konnte er mit Haltegriff gewinnen. Auch beim dritten Kampf ging der Sieg an Nick, da er seinen Gegner dazu grachte die Matte zu verlassen und dafür eine Strafe (Shido) bekam. Damit sicherte er sich die Silbermedaille. Luca Verspohl -30kg und Jonas Kemna -28kg belegten Beide den 3.Platz. Später ging auch die U15 mit Thore Bosnjak, Mirko Verspohl und Dennis Adler auf die Matte. Thore konnte sich in der Gewichtsklasse -43kg durch einen Ko-soto gake (kleines Einhängen) den 1. Platz sichern. Mirko ging in seinem Kampf mit einer kleinen Yukowertung erst in Führung,verlor den Kampf -55kg dann aber doch noch im Haltegriff und wurde noch Zweiter. Dennis Adler kämpfte mit seinen 68kg in der offenen Gewichtsklasse und traf in seiner ersten Begegnung auf einen 95 Kilokämpfer. Er unterlag sofort mit Ippon. Das hat in so schockiert, das er die Beiden nächsten Kämpfe auch verlor. Mit 2 ersten Plätzen, 4 zweiten Plätzen und 3 dritten Plätzen war es ein super erfolgreicher Wettkampf für die Kämpfer des JC Dorsten.

 

Am Samstag fanden die U10 und U13 Kreiseinzelmeisterschaften statt

Vier Kämpfer des Judo Club Dorsten gingen in Oer-Erkenschwick an den Start.
Louis Barduhn ging in seiner ersten Meisterschaft in der U10 -37kg auf die Matte und belegte den 3. Platz.
In der U14 konnten sich Luca Verspohl -31kg und Dennis Adler +55kg mit einem 3.Platz zur Bezirksmeisterschaft qualifizieren. Noah Surall kämpfte -40kg. Den ersten Kampf entschied er nach nur wenigen Sekunden mit einem O-goshi links und Ippon Wertung. Den zweiten Kampf verlor Noah unglücklich im Haltegriff. Kampf Drei dauerte wieder nur wenige Sekunden. Auch diesmal gab es Ippon für Noah´s O-goshi. Der 3.platz sichert auch ihm die Teilnahme auf der Bezirksmeisterschaft am Sonntag den 18.September in Hörstel.

 

Alle Prüflinge haben die Prüfung bestanden!

 

Am 5.Juni konnte Thore Bosnjak in der U15 -40kg auf dem Landesturnier in Essen nach vier starken Kämpfen und einer leichten Verletzung, die er sich beim Aufwärmtraining zugezogen hatte, einen hervorragenden 2.Platz belegen. Dennnis Adler, ebenfalls U15 -66kg, mußte sich nach zwei verlorenen Kämpfen in der neuen Jugend damit abfinden, das er für die Landesebene noch etwas zu unerfahren ist.

Neele Kretschmer mußte leider Samstags vorher, nach einer Waza ari Führung, verletzungsbedingt den Rhein-Ruhr Pokal frühzeitg verlassen. Auf diesem Wege wünschen wir Neele alles Gute und hoffen, dass sie nach den Sommerferien wieder mit dem Training beginnen kann.

Eine Woche später, am 12.Juni, fand in Oer-Erkenschwick ein Kreisturnier statt. Dort wurde Jonas Kemna auf seinem allerersten Turnier in der Gewichtsklasse -26,5kg in der U12 Zweiter. Durch diese positive Turnier Erfahrung wurde er so stark motiviert, das er sich gleich für das nächste Turnier am 3.Juli wieder meldete. Thore Bosnjak kämpfte eine Gewichtsklasse höher, da er -40kg keinen Gegner gehabt hätte. Dieser Mut wurde belohnt und er belegte den 1.Platz. Dennis Adler mußte leider verletzungsbedingt aufgeben.

 

 

Aus der U18 gingen am Samstag Neele Kretschmer und Leon Marinovic auf einem Westfalen Turnier in Witten auf die Matte. Leon zeigte uns in seinen vier Kämpfen +81 kg eine Bandbreite seiner Judo Techniken. Nachdem er die beiden ersten Kämpfe jeweils nach ca. 25 sek.,einmal mit o-soto gari (große Außensichel)und soto maki komi („Schweinerolle“) mit Ippon beendete, brauchte er mit zwei Waza ari Wertungen im dritten Kampf fast die gesamte Kampfzeit von vier Minuten. In seinem vierten Kampf setzte Leon im Boden seinen Gegner im Sangaku (Haltegriff ) 20 Sekunden fest und ging als Turniersieger nach Hause. Neele hatte bis -70 kg drei Kämpfe. In ihrem ersten Kampf führte Neele mit Waza ari durch einen Uchi mata (Schenkelwurf). Nach dem ein zweiter Uchi mata leider nicht gewertet wurde, war sie etwas unaufmerksam und kam in einen Laufwürger und verlor diesen Kampf. Die nächste Gegnerin wurde zweimal von Neele mit Soto maki komi geworfen, dann brachte ihr starker Sangaku ihr einen Ipponsieg. Der dritte Kampf war sehr ausgeglichen. Leider konnte Neele ihren San gaku diesmal nicht lange genug halten und verlor den Kampf um Platz Zwei und wurde wurde Dritte.
Thore Bosnjak ging am Sonntag dann in der U15 – 40 kg auf die Matte. Auf seinem ersten Landesturnier traf er direkt in seinem ersten Kampf auf den späteren Turniersieger und verlor durch Seo nage.In seiner zweiten Begegnung wurde Thore sicherer in seinen eigenen Wurfansätzen, konnte aber leider seinen Ko soto gake nicht durchsetzen und verlor ein zweites Mal. In seinem dritten Kampf nutzte er einen O Soto gari zu einer kleinen Yuko Wertung und beendete den Kampf mit Ippon im Haltegriff. Leider war das Turnier nun für Thore zu Ende, da nur die beiden Poolsieger weiter kamen. 

 

Die Anfängergruppe für die 5 bis 10 jährigen am Donnerstag beginnt wie immer im Sommerhalbjahr um 16:00 Uhr!

 

 

Wenn ihr etwas über die Deutsche Meisterschaft von Leon und Neele lesen wollt, dann bitte unter NEWS

Und hier ein paar Bilder die euch vermitteln, wie schön und Kraft raubend so ein Tag sein kann:

        0 DM 2 0 DM

0 DM 3 0 DM 4 2016 02 27 DEM LEON 18

00 Neele 1 00 Neele 2 00 Neele 3

                      00 Leon x      00 Neele x

 

 

 

        2016 02 06 WdEM Leon 1.Platz  2016 02 06 WdEM Neele 3.Platz

 Leon ist - 90 kg souverän Westdeutscher Meister in der U18 geworden. Und Neele hat ebenfalls in der U18 einen tollen dritten Platz - 70 kg belegt. Beide fahren in zwei Wochen zur Deutschen Meisterschaft nach Herne.

Näheres unter News

 

AmWochenende war der Judo Club wieder sehr erfolgreich. Näheres unter "News". Und in Hörstel gab es auf der Bezirksmeisterschaft wenigstens Medaillen, wie das Bild von Thore zeigt.

Thore BEM 3

 

Hier noch ein paar Anmerkungen zu den Turnieren am 23. und 24.Januar in Gelsenkirchen. Den Hauptartikel könnt ihr unter News lesen:
Am Beispiel Thore kann man gut sehen, das ein guter Judoka nicht in ein paar Wochen heran reift. Es dauert eigendlich Jahre. Man muß Spaß am Judosport haben, darf sich nicht von kleinen oder manchmal auch größeren Niederlagen abschrecken lassen, und sollte in erster Linie ein ganz großes Vertrauen in sich selbst haben und aufbauen. Nicht nur das Training allein, sondern auch der regelmäßige Turnierstart kann jedem Judoka dabei behilflich sein, sein Selbstvertrauen noch mehr zu stärken. Den Schritt, sich für ein Turnier zu melden, und dann ganz allein einem fremden Kämpfer auf der Matte gegenüber zustehen, erfordert riesig viel Mut. Thores Mut und seine Hartneckigkeit wurden an diesem Wochenende belohnt. Vielleicht hilft es, manchem Judoka mehr an sich zu glauben, auch wenn nicht immer ein Titel dabei herausspringt. 

 

 

Gruppe 2015 x

Vereinsmannschaftsmeisterschaft

Am Donnerstag den 17.Dezember fand in unserer Judohalle wieder die Vereinsmeisterschaft mit drei gemischten Mannschaften statt. Leider fehlten in diesem Jahr einige Kinder. Doch das konnte die Spannung während der Kämpfe nicht schmälern. Die drei Mannschaftskapitäne Neele Kretschmer, Tim Dolczewski und Leon Marinovic wählten ihre Mannschaften aus U9, U12, U15 und U18 Kämpfer/innen aus. Durch diese bunte Mischung sahen Eltern, Freunde und Vereinsmitglieder super spannende Kämpfe und wunderbare Techniken. So konnten sogar die Kleinsten schon mit Uki-goshi und O-soto-otoshi ihre Gegner mit Ippon auf die Matte schicken. Bei den Größeren kamen Sumi-gaeshi, O-uchi-gari oder Schweinerolle zum Einsatz. Und wenn es im Stand nicht sofort gelang mit Ippon zuwerfen, ging es direkt im Bodenkampf weiter. Mit Würgern, Hebeltechniken und Haltegriffen konnte auch so mancher Kampf vorzeitig beendet werden. Als Höhepunkt zeigten dann Leon und Tim noch ihre Kata aus der Prüfung zu ihrem 1.Dan. Nach der Siegerehrung mit Gold, Silber und Bronzemedaillen wurden noch Pokale für 10jährige Mitgliedschaften von Nils Althoff, Tim Dolczewski und Leon Marinovi überreicht. Cara-Lena Nies sollte auch geehrt werden, ist aber noch in Irland. Das werden wir dann nachholen. Die Turnierkinder konnten sich noch über ein Geschenk freuen. Und so wurde diese Meisterschaft ein gelungener Abschluß für ein schönes und erfolgreiches Judojahr des JC Dorsten.

Noch ein paar Bilder aus der Katavorführung:

 20151217 200808 20151217 200755 2

 20151217 201036 20151217 201036 2

 

Der Judo Club Dorsten war wieder sehr erfolgreich
Am 28./29.November fand in Gelsenkirchen ein Kreiseinladungsturnier statt.
Samstags gingen in der U9 -31kg Louis Barduhn und in der U12 Nick Dolczewski -39kg auf die Matte. Sie belegten Beide den 3.Platz. Neele Kretschmer ging dann in der U18 am Sonntagmorgen an den Start. Wie schon so oft wurden wieder Gewichtsklassen zusammengelegt. Im ersten Kampf stand ihr Anna Stark gegenüber. Neele konnte in den letzten drei Jahren noch nie gegen sie gewinnen. Nach mehreren Soto-maki-komi (die sogenannte Schweinerolle) ansetzen, änderte Neele ihre Taktik und legte Anna mit einem wunderschönen O-soto-gari mit Ippon auf die Matte. Den zweiten Kampf verlor sie im Haltegriff. Da ihre beiden Gegnerinnen auch jeweils einen Kampf gewannen und einen verloren, belegte Neele den 1.Platz durch den schnellste Ippon.
Danach folgte die U15 mit Phil Klein -46kg und Thore Bosnjak -40kg. Phil mußte in der neuen Gewichtsklasse leider zwei Niederlagen einstecken, wartet aber schon wieder hoch motiviert auf das nächste Turnier. Thore hatte leider nur einen Kampf, konnte diesen aber souverän gewinnen und belegte so zum erstenmal den 1.Platz in der neuen Jugend.

 

Am 23.November haben wieder Kinder ihre Kyu-Prüfung bestanden

      Gurtprüfung November 2015 1 a

hinten v.l.: Nick Dolczewski zum gelb-orange, Amalia Seemann zum weiß-gelb und Emma v.Eicken zum gelben Gurt. Vorne v.l.: Tilda v.Eicken und Sofia Kaschny zum weiß-gelb und Till Kleine-Besten zum gelben Gurt. Sehr großes Lob bekam Amalia für die saubere Ausführung ihrer Techniken vom Prüfer Ulrich Menger.

 

Leon Marinovic und Tim Dolczewski haben die Prüfung zum 1.Dan bestanden

Dan Prüfung 2015 3a

Neele Kretschmer hat auf dem Lehrgang den 1.Kyu (Braungurt) bestanden

Kleiner Einblick in die Danvorbereitung:

In diesem Jahr bereiten sich seit langer Zeit wieder zwei Judoka aus unserm Verein zum 1.Dan vor:

Leon Marinovic ( 16 Jahre) und Tim Dolczewski ( 17 Jahre) sind seit 10 Jahren Mitglied im JC Dorsten. Sie gehen seit über 8 Jahren regelmäßig zu Turnieren und sind dort sehr erfolgreich. Beide Kämpfer gehen auch in der Mannschaft von Banzai Gelsenkirchen als Fremdstarter in der Liga auf die Matte.

1.Kata ab2.Kata ab3.Kata ab

            4.Kata ab    Tim wirft Neele Kata Guruma

 

 

Kreiseinzelturnier in Bottrop:

                      2015 09 13 KET LouisNiklas a 2015 09 13 KET U12U15 2 a

Louis Barduhn und Niklas Riedel belegten in der U9 den 3.PLatz. In der U12 erkämpfte sich Nick Dolczewski den 1.Platz, Noah Surall den 2.Platz und Luca Verspohl den 3.PLatz. Dennis Adler konnte mit einem 1.Platz nach Hause gehen. In der U15 konnten sich Thore Bosnjak und Mirko Verspohl leider nicht platzieren. Phil Klein mußte leider verletzt aufgeben.

 

Es haben alle die Prüfung bestanden:

                                                   Prüfung Juni 2015 1

Am Montag den 21.Juni fand im Verein des Judo Club Dorsten wieder eine Kyu-Prüfung statt. Die Prüfung wurde von Monika Menger abgenommen. Sie konnte folgenden Kindern den neuen Gurt überreichen:
Gelb-Orange: Louis Amberger, Felix Stepka, Noah Surall
Orange: Dennis Adler, Joel Surall, Magnus Hemmert, Rufus Hemmert, Luca Marinovic
Orange-Grün: Phil Klein, Tom Engeln, Leon Goertz, Mirko Verspohl
Grün: Thore Bosnjak
Lobend erwähnt wurden Phil für seinen wunderschönen „ freien Fall" und Rufus, Luca und Joel für ihre sehr guten Techniken im Stand.

 Prüfung Niklas 1

 

Niklas Riedel wurde der weiß-gelbe Gurt überreicht, nachdem er in seinem Kinder Paß alle Aufkleber gesammelt hatte. Das ermächtigt ihn den weiß-gelben Gurt ab jetzt zu tragen.

Der Kinder-Paß vom DJB (Deutscher Judo Bund) ist eine gute Alternative für Kinder die schon sehr früh mit dem Judosport beginnen möchten. Sie können so über gut ein einhalb Jahre durch sammeln der Aufkleber, ihre Fähigkeiten zeigen und das Erreichte wird dann durch drei Aufnäher für den Anzug bestätigt.

 

 

 

 

          Louis KET BOCHUM                     KET BOCHUM 2015

So sehen unsere Kämpfer Louis Barduhn, Luca Verspohl, Dennis Adler und Noah Surall nach einem anstrengenden Turnier aus!

Der Kreis Recklinghausen wurde am Sonntag, den 21.Juni, zu einem Kreiseinzelturnier nach Bochum eingeladen. Die Kämpfer Dennis Adler -57,5kg, Noah Surall -31,8 und Luca Verspohl -25,6kg vom JC Dorsten gingen in der U 12 an den Start. Nach zwei verloren Kämpfen und einem Sieg belegten Luca und Noah den dritten Platz. Dennis konnte seine drei Kämpfe nach Waza- ari-Wertungen mit Haltegriffen für sich entscheiden. Den wohlverdienten ersten Platz toppte er noch durch einen Sieg im Freundschaftskampf, mit einem 10 kg schwereren Kämpfer. Louis Barduhn ging einige Stunden später zum ersten Mal in seiner jungen Sportler Laufbahn in der U9 auf die Matte. In der Gewichtsklasse – 30,9kg warteten schon erfahrene Judoka auf ihn. In den ersten beiden Kämpfen mußte Louis als Verlierer die Matte verlassen. In seinem letzten Kampf konnte er seinen Gegner allerdings mit einem O-uchi-gari ( große Innensichel) zu Fall bringen und ihn mit einem Kesa-gatame ( Haltegriff) bis zum Sieg im Bodenkampf festhalten. Mit einem dritten Platz konnte Louis stolz mit einer bronzenen Medaille nach Hause fahren.
Samstags zuvor wurden Neele Kretschmer und Leon Marinovic mit der Bezirksmannschaft beim NRW-Pokal in Bochum Dritter 

 

Was Neele und Leon bei den Ruhr Games erreicht haben, könnt ihr unter den News nachlesen!

 

Neele Kretschmer hat -70 kg den 3.Platz und Leon Marinovic -90 kg den 2.Platz in Duisburg belegt. Näheres steht in den News!

Und falls ihr am Freitag oder Samstag (5. + 6. Juni) ins Centro zum shoppen nach Oberhausen fahrt, könnt ihr die beiden live bei den Ruhr Games sehen. Die Judokämpfe finden nämlich in diesem Jahr dort statt. Es sollen Matten draußen vorm Saturn und vor der Cola Oase liegen und wohl mitten im Centro. Also ein tolles Spektakel!

 

Bei der Kyu Prüfung in Herten hat Neele Kretschmer den 2.Kyu und Alexander Korb und Fabian Mehl den 1.Kyu erfolgreich bestanden.

Ein großer Dank geht an Tim Dolczewski, der trotz einer Knieverletzung allen Dreien als Uke zur Verfügung stand!

 

Am 9.Mai belegte Dennis Adler bei der Bezirksmeisterschaft in Reken/Velen in der Gewichtsklasse +50kg den 3.Platz.

Nachdem Dennis seinen ersten Kampf verloren hatte kam er in die Trostrunde. Hier konnte er drei Kämpfe gewinnen und wurde verdient Dritter.

 

Am Wochenende waren Kreiseinzelmeisterschaften der U12 und der U15 in Oer-Erkenschwick

Dennis Adler war leider der einzige Kämpfer in der U12. Er kämpfte +50kg. in seinem ersten Kampf traf er auf einen knapp 70kg Kämper aus Bottrop. In der ersten Minute konnte Dennis noch gut mit kämpfen, prbierte auch mehrere Ko- soto gake und Tai otoshi. Er  wurde dann selbst zu Boden gebracht und gehalten. in seinem zwiten Kampf lief es besser für Dennis. Er dominierte den Kampf warf einen Uki goshi und nahm den Gegner in den Haltegriff ud gewannn den Kampf. Mit dem 3.Platz hat sich Dennis zur Bezirksmeisterschaft in Reken qualifiziert.

In der U15 gingen Thore Bosnjak -34kg, Phil Klein und Felix Stepka, beide -43kg, an den Start. Es ist ihre erste Meisterschaft in der U15. Leider konnten sie sich nicht qualifizieren. Doch ihre Leistungen können sich trotzdem sehen lassen. Felix konnte sogar schon einen Kampf gewinnen. Aber sie merken auch, das sie jetzt wieder die Jüngsten sind und sie sich langsam wieder ran kämpfen müssen.

Am Samstag war Neele Kretschmer in Bottrop auf dem Lem Tec-Cup der U16. Es war ein Bundessichtungsturnier mit internationaler Beteiligung. Neele ging in ihrer neuen Gewichtsklasse -70kg an den Start und traf auf eine Kämpferin aus Bayern. Auch sie konnte die ersten 3 Minutengut mitkämpfen. Kam dann allerdings selbst in den Haltegriff und verlor. Denn zwiten Kampf dominierte Neele langezeit. Doch die Uki-goshi Ansätze zeigten nicht direkt den gewünschten Erfolg und so wurde Neele unkonzentrierter und kam in einen Haltegriff aus dem sie sich leider nicht mehr befreien konnte. Aber auf einem so leistungsstark, besetztem Turnier waren Neeles Leistungen sehr gut.

 

Die Prüfug haben mit einem großen Lob der Prüferin bestanden:

Judogruppe a

hinten v.links: Pascal Kuhlmann (gelb),Tim Kolanowski ( weiß-gelb), Jonas Baumeister ( gelb). Vorne v. links: Luca Verspohl (gelb), Tim Kleine-Besten, Emma von Eicken, Jonas Kemna und Louis Barduhn ( alle gelb)

 

Auf dem Westfaleneinzelturnierturnier der U 18 in Witten belegte Leon Marinovicden ersten Platz und Neele Kretschmer den zweiten Platz
In der Gewichtsklasse +81kg ging Leon auf die Matte. Seinen ersten Gegner aus Züschen konnte er nach ca. 15 Sekunden mit einem Uki-goshi sofort Ippon werfen. Im zweiten Kampf ging es wesendlich spannender zu. Nach einem starken Griffkampf konnte Leon seinen Gegner wieder mit einem Uki-goshi werfen, bekam dafür aber nur einen halben Punkt (waza-ari). Jetzt holte der Olsberger Kämpfer auf und errang ebenfalls einen Waza ari. Nach mehreren Strafen, für das verlassen der Matte seines Gegners, setzte Leon eine Kombination aus Innensichel ( ko-uchi-gari) und Uki-Goshi an und warf einen sauberen Ippon. Der erste Platz war dadurch gesichert.
Bei den Frauen zeigte Neele ihr Können. Durch die gewonnen Kämpfe der letzten Turniere ging sie selbstsicher auf die Matte. Die Kämpferin aus Siegen machte einen starken Eindruck, wurde dann aber mit einem Tai-otochi von Neele geworfen und in den Haltegriff (Kesa-gatame) genommen. Im zweiten Kampf konnte Neele mit einem Yuko ( kleine Wertung) in Führung gehen. Nach knapp dreiminütiger Kampfzeit konnt die Bochumer Gegnerin mit einem Yuko aus gleichen. Kurz vor Kampfende bekam Neele eine kleine Strafe für Inaktivität und verlor dadurch diesen Kampf unglücklich. Sie konnte aber mit ihren Leistungen und dem zweiten Platz auf Landesebene sehr zufrieden sein.

 

             Eindrücke der Prüfungsvorbereitung:

Prüfungsvorbereitung März 2015 3a  Prüfungsvorbereitung März 2015 37a  Prüfungsvorbereitung März 2015 12a

Prüfung 2015 NeeleTim 1  Prüfung 2015 NeeleTim 2  Prüfungsvorbereitung März 2015 25a

Am 23.März ist es soweit:
Bitte um 16:30 Uhr umgezogen in der Halle sein


Am Sonntag den 15.März gingen die U18 Kämpfer Neele Kretschmer und Tim Dolczewski in Datteln auf einem Kreisturnier an den Start.

Bei den Mädchen ging Neele -63kg auf die Matte. In ihrem ersten Kampf war sie noch etwas zögerlich und konnte so von der Kämpferin aus Gelsenkirchen mit einer kleinen Wertung in Bodenlage gebracht werden. Aus dem nun folgenden Haltegriff kam sie nicht mehr raus und verlor den Kampf. Im Zweiten Kampf, den Neele diesmal energischer anging, dauerte es nur ca.15 Sekunden und sie hatte ihren Griff. Mit Harai goshi ( Hüftfeger) warf Neele einen super Ippon und konnte als Zweite das Turnier beenden.
Tim Dolczewski hatte in seiner Gewichtsklasse -64kg drei Gegner.Im ersten Kampf konnte er seinen Gegner mit einem Haltegriff besiegen. Im zweiten Kampf versuchte Tim es mit einem Ausheber. Bekam aber nur eine Waza-ari Wertung. Dann folgte ein Ko-uchi-gari (kleine Innensichel) und Tim siegte mit Ippon. Nachdem er den dritten Kampf auch durch einen Haltegriff gewann konnte er mal wieder als Erstplazierter das Turnier verlassen.

Am Samstag, den 28.Februar 2015 gingen die Judoka des Judo Club Dorsten in Marl bei dem Interkulturellen Judoturnier auf Bezirksebene an den Start

DennisNoah

In der U12 waren Dennis Adler und Noah Surall dabei. Dennis mußte nach seinem ersten verlorenen Kampf in +50kg in die Trostrunde und konnte dort seine nächsten zwei Kämpfe durch Haltegriff gewinnen und wurde Dritter.
Noah hatte sein erstes Turnier in der U12. Er ging -31kg an den Start und konnte seinen ersten Kampf mit Kuzure-kesa-gatame beenden. Im zweiten Kampf nutzte Noah seinen Linksgriff und warf einen wunderschönen O-goshi. Im Finale unterlag er einem erfahreren Gegner und konnte mit seinem 2.Platz sehr zufrieden sein. Später gingen Neele Kretschmer, zum ersten Mal -70kg, und Tim Dolzcewski -66kg in der U18 auf die Matte. Neele hatte zwar nur einen Kampf, aber der hatte es in sich. Sie kannte ihre Gegnerin aus vielen Begegnungen vorher, in denen sie immer unterlag. Es begann ein spannender Kampf um den richtigen Griff (Kumi kata). Doch diesmal bekam Sie die Kämpferin mit einer kleinen Wurftechnik zu Boden und nahm sie in den Haltegriff. Am Ende ging Neele hochzufrieden als Siegerin von der Matte.


Zur gleichen Zeit stand Leon Marinovi -90kg in Herne bei der Deutschen Meisterschaft der U18 auf der Matte

Als Dritter der Westdeutschen war er sehr motiviert. Die Teilnehmer starke
Gewichtsklasse war hochklassig besetzt. Doch sein Gegener, der spätere Drittplazierte war zu stark und Leon mußte in die Trostrunde. Hier konnte er nach einer Waza-ari Wertung im Haltegriff gewinnen. Im nächsten Kampf verlor er leider und war somit Elfter. Nach dem Leon in diesem Jahr besser abschneiden konnte, als noch im Letzten kann er trotzdem mit seiner Leistung zufrieden sein.
Sonntags waren Phil Klein -43kg und Thore Bosnjak -34kg in ihrem ersten Jahr in der U15 in Marl am Start. Leider verloren Beide zwei Kämpfe und somit war für sie das Turnier zu Ende.

 

Als Bezirksmeister ging Leon Marinovic in Herne an den Start und als Dritter der Westdeutschen fährt er am 28. Februar zur Deutschen Meisterschaft wieder nach Herne

Leon Marinovic 3.Platz 1

Am Samstag fand in Herne die Westdeutsche Meisterschaft der U18 statt. Hoch motiviert ging Leon Marinovic als Bezirksmeister -90 kg auf die Matte. Er hatte direkt den ersten Kampf. Sein Gegner, der Zweitplatzierte aus dem Bezirk Düsseldorf mußte nach 9 Sekunden die Matte als Verlierer verlassen. Leon hat einen wunderschönen O-goshi mit Ippon geworfen. Sein zweiter Gegner war der Bezirksmeister aus Arnsberg. Auch in diesem Kampf benötigte Leon wieder nur 9 Sekunden um einen sensationellen O- goshi zu werfen. Nun stand der Dorstener Kämpfer im Halbfinale. Der Erste aus Köln stand Leon gegenüber. Ein sehr starker Rechtskämpfer! Nach etlichen Versuchen, selbst seinen Griff durchzubringen, mußte Leon diesmal als Verlierer von der Matte. Es folgte der Kampf im kleinen Finale um Platz Drei. Nach zwei Waza-ari Wertungen durch Uki-goshi Würfe ( kleiner Hüftwurf) konnte Leon den Kampf für sich entscheiden. Er wird nun als Dritter der Westdeutschen am 28.Februar wieder in Herne an den Start gehen und dort die Dorstener Judoka bei den Deutschen Meisterschaften würdig vertreten.

 Training Juni 2014 85a

Leon Marinovic ist Bezirkseinzelmeister 2015 -90 kg in der U18
Am Samstag fanden in Münster die Bezirkseinzelmeisterschaft im Judo statt. Zwei Kämpfer des JC Dorsten hatten sich zu der Bezirkseinzelmeisterschaft qualifiziert. Leon mußte -90 kg an den Start. Nach zwei wunderschönen Ippon Siegen konnte Leon seinen Titel verteidigen und wurde Bezirkseinzelmeister. Er geht jetzt am Samstag in Herne bei der Westdeutschen Einzelmeisterschaft an den Start. Ebenfalls auf Bezirksebene ging Tim Dolczewski -66 kg auf die Matte. Nach einem verlorenen Kampf ging es für Tim in der Trostrunde weiter. Zwei Siege konnte Tim für sich verbuchen und stand nun im kleinen Finale. Nach einer unglücklichen Wertung gegen ihn, mußte er sich mit dem 5.Platz zufrieden geben. Sein Wunsch, auch endlich mal zur Westdeutschen zufahren, blieb ihm leider verwehrt.

 

Kreiseinzelmeisterschaften in der U18 in Gelsenkirchen und Kreiseinzelturnier der U9, U12, und U15 am 24.+ 25.Januar 2015
Der Judo Club Dorsten hat wieder einen neuen und gleichzeitig alten Kreismeister im Judosport: Leon Marinovic
Am Sonntag, de 25.Januar fanden die Kreiseinzelmannschaften in der männlichen und weiblichen U18 Jugend im Judo in Gelsenkirchen statt. Leon Marinovic konnte auch in diesem Jahr wieder den Titel des Kreismeisters erringen. In seinem zweiten Jahr in der U18 ging Leon in der Gewichtsklasse -90 kg an den Start. Nach zwei wunderschönen Ipponwürfen wurde er auch in diesem Jahr wieder souverän Kreismeister. Es ist schon sein 6. Titel auf Kreisebene in seiner 10jährigen Judolaufbahn. Mit diesem Erfolg fährt Leon am 7.Februar nach Münster zur Bezirkseinzelmeisterschaft. Auch dort hat er einen Titel zu verteidigen.
Ebenfalls für die Bezirksmeisterschaft in Münster hat sich Tim Dolczewski -66 kg mit einem 3. Platz auf Kreisebene qualifiziert. Auch Tim konnte mit zwei sehr schönen Ipponsiegen seinen Wettkampf bestreiten und musste sich nur dem späteren Kreismeister geschlagen geben. Auch Tim kann in seiner nun 10jährigen Judozeit auf 4 Vizetitel zurückblicken. Der 3. Platz zeigt auch seine Beständigkeit im Kreis.
Bei den Mädchen belegte Neele Kretschmer in ihrem ersten Jahr in der U18 -63 kg den dritten Platz. Nach zwei verlorenen Kämpfen konnte Neele in ihrem letzten Kampf die Favoritin aus Bottrop in dieser Gewichtsklasse, mit einem hart erkämpften Sankaku (Haltegriff) den Sieg für sich entscheiden. So konnte auch sie diesen Tag überaus glücklich beenden.
Als Kreisturnier wurden die Kämpfe in der U12 und U15 gewertet: in der U12 belegten Dennis Adler -52 kg und Nick Dolczewski -35,5 kg, ebenfalls in seinem ersten Jahr in dieser Jugend, den 2.Platz. Und auch zum ersten mal in der U15, wurden Thore Bosnjak -34 kg und Phil Klein -40 kg beide Dritter und Felix Stepka Fünfter.

 

Am 7.Dezember gingen drei Kämpfer in der U14 und eine Kämpferin in der U17 im Bezirk Münster an den Start

Thore Bosnjak und Felix Stepka mußten sich in der neuen Altersklasse nach zwei verloren Kämpfen den erfahreren Judoka in der neuen Altersklasse geschlagen geben. Phil Klein hat seinen ersten Kampf mit einem O soto gari gewonnen. Verlohr dann den nächsten Kampf und kam in die Trostrunde.Dort gewann er seinen nächsten Kampf mit einem Haltegriff und mußte sich im Kampf um den dritten Platz seinem Gegner geschlagen geben. Im nächsten Jahr werden die Drei in der U15 an den Start gehen.

Nachdem Neele Kretschmer erst die U12er Jungen sehr gut alleine betreut hat, konnte Sie in der U17 ihren Erfolg der U15 fortsetzen und belegte nach zwei guten Kämpfen den 1.Platz.

Am 29.+30. November haben unser Judokas wieder ein sehr erfolgreiches Turnier hinter sich gebracht.

Bei einem Einladungsturnier in Gelsenkirchen auf Kreisebene, an dem auch Kämpfer aus Duisburg und Essen teilnahmen, gingen am Sonntag in der U9 Luca Verspohl -24kg, Noah Surall -28kg und Nick Dolczewski -34kg an den Start. Luca und Noah konnten beide den 1. Platz belegen, nachdem sie jeder drei Kämpfe gewonnen hatten. Nick belegte den 2. Platz und konnte sich über einen Sieg freuen.
In der U15 wurde Neele Kretschmer -63kg nach einem gewonnenen Kampf Erste. Es war das letzte Turnier für sie in dieser Jugend. Im nächsten Jahr startet Neele in der U18.
Tim Dolczewski kämpfte -68kg in der U18 und belegte nach zwei Siegen und einer Niederlage den 3.Platz. Ebenfalls in der U18 ging Leon Marinovic an den Start. Er war in seiner Gewichtsklasse -89kg nach drei Kämpfen ungeschlagen und belegte Platz Eins.
Schon am Samstag war die U12 auf der Matte. Auch in dieser Jugend konnten sich alle Dorstener Kämpfer platzieren. Felix Stepka kämpfte -41kg und wurde Dritter. Thor Bosnjak -32kg, Dennis Adler -50kg, Jonas Baumeister -49kg und Phil Klein -39kg belegten jeweils den 2. Platz. Phil konnte zwei Kämpfe mit einem O-goshi (großer Hüftwurf) vorzeitig mit Ippon beenden. Mit diesem Turnier zeigten die Kämpfer des Judo Club Dorsten, in welch guter Verfassung sie sind. Und bestätigen die sehr guten Leistungen des ganzen Jahres.

 Teil Mannschaft 2014

...schon mal ein Teil der Mannschaft:v.l. Noah Surall, Nick Dolczewski, Thore Bosnjak, Felix Stepka und Dennis Adler

Die U12er Jungen-Mannschaft des JC Dorsten belegte am Samstag den 15.November einen hervorragenden 5.Platz im Bezirk Münster
In Münster gingen 11 Mannschaften an den Start. Im ersten Kampf trafen unsere Judoka vom JC Dorsten auf den Verein aus Lüdinghausen. Die Kinder waren sehr aufgeregt. Zwei von Ihnen hatten Krankheitsbedingt einen Trainingsrückstand und drei von Ihnen sind aus der U9 hoch gestartet. Nach einer knappen Niederlage von 3:4 mussten wir in die Trostrunde. Hier war die 2. Mannschaft aus Stella Bevergern der nächste Gegner. Jetzt waren unsere Kämpfer hoch motiviert. Spannende Kämpfe, gute Techniken bescherten den Zuschauern einen unschlagbaren 7:1 Sieg. Durch dieses Ergebnis ging es selbstsicher in den nächsten Kampf. Münster-Gievenbeck war die nächste Hürde. Thore Bosnjak und Phil Klein,zwei erfahrene und bisher unbesiegte Judoka mussten nach harten und aggressiven Kämpen jeder eine Niederlage einstecken. Felix Stepka konnte dann mit einem wunderschönen links geworfenen O goshi den ersten Ippon Sieg in dieser Begegnung für Dorsten erringen. Jonas Baumeister, bei seinem zweiten Turnier überhaupt, musste in der Plus 46 kg Klasse an den Start. Wieder wurde der Kampf hart und die drei Kampfrichter kamen zusammen um über einen Würgeansatz des Gegners aus Gievenbeck zu beraten. Doch es konnte nicht Einstimmig ein Hansoku make (sofortige Disqualifizierung) ausgesprochen werden. Jonas verlor durch die Härte eingeschüchtert den Kampf mit einer Waza ari Wertung(halber Punkt). Es stand 1:3 für Münster-Gievenbeck. Jetzt kam unser U9er Leichtgewicht -28kg Lucca Verspohl. Ein Sieg und es stand 2:3. Noah Surall der nächste U9er -31kg setzte immer wieder zum O goshi ( großer Hüftwurf) an. Aber sein Gegner griff gleichzeitig das Standbein von Noah an. Diese Unsportlichkeit viel auch schon in den Kämpfen vorher wiederholt auf, doch dort ließ sich Nick Dolczewski ( U9 -34kg) nicht beirren und konnte ein Unendschieden erreichen. Noah folgte seinem Beispiel und setzte wiederholt zum O goshi an.Diesmal konnte der vierte hinzugerufene Kampfrichterobmann die drei Anderen überzeugen und ein Hansoku make ( Disqualifikation) wurde ausgesprochen. Sieg für uns und 3:3. Den Letzten Punkt holte Mirko Verspohl und Dorsten ging hochverdient mit 4:3 als Sieger aus dieser Begegnung hervor. Nun stand der Kampf um Platz Drei an. Die Kämpfer liebäugelten schon mit dem kleinen Pokal. Die gegnerischen Mannschaft war wieder Lüdinghausen. Nach spannenden Kämpfen und einem Gleichstand von 4:4 verloren unsere Kämpfer ganz knapp durch die Unterbewertung 35:40 und belegten den Undankbaren 5.PLatz. Tom Engeln +46kg , Leon Goertz -34kg und Louis Amberger zeigten ebenfalls tolle Kämpfe. Angela und die drei Trainerassistenten Neele Kretschmer, Tim Dolczewski und Leon Marinovic waren super stolz auf die tollen Leistungen und den Kampfgeist der jungen Mannschaft. Dieses Ergebnis bestätigte die sehr guten Leistungen vom 9. November. Hinzufügen möchte ich noch das Louis sich leider im ersten Kampf verletzte und das Ende des Turniers leider nicht sehen konnte. Auf diesem Weg eine gute Besserung. Auch Louis ist Fünfter geworden. Einen ganz lieben Dank möchte ich noch einmal der Neele,dem Tim und dem Leon sagen. Ohne euch hätte es nicht so reibungslos funktioniert. Denn ihr ward der Mannschaft und mir eine sehr große Hilfe. Danke auch der Lisa. Wir konnten sie gut in unser Team einbinden. Der Verein ist sehr stolz auf seine Judokas ihr habt gezeigt das man als Mannschaft zusammenwachsen kann. Und nicht nur der einzelne zählt, sondern das Wir. Im Sieg und in der Niederlage. Weiter so.

Am 8.November sind Neele Kretschmer, Tim Dolczewski und Leon Marinovic bei einem Bundessichtungsturnier in Holzwickede und Herne gestartet

Tim hat leider seinen ersten Kampf (41 Teilnehmer) verloren. Und da sein Gegner leider kein Poolsieger wurde, war für Tim das Turnier zu Ende. Neele ist es ähnlich ergangen. Sie konnte ihren ersten Kampf ( 38 Teilnehmer) mit Ushi mata gewinnen, verlor dann leider den zweiten Kampf. Da ihre Gegnerin ebenfalls keine Poolsiegerin wurde, war für Neele das Turnier auch beendet.Leon hatte nur 12 Teilnehmer. Durch Losglück stand er nach einem gewonnenen und einem verlorenen Kampf im kleinen Finale um Platz 3. Konnte Diesen aber nicht gewinnen und wurde somit Fünfter.

In Münster starteten Thore Bosnjak,Jonas Baumeister, Felix Stepka und Louis Amberger bei einem Bezirksturnier

Louis kämpfte +50kg und wurde nach 3 gewonnenen und einem verloren Kampf Zweiter. Felix konnte 2 Kämpfe mit Ippon (einen O-goshi rechts und einen O-goshi links)-43kg gewinnen. Da er seinen ersten Kampf leider verlor wurde er Zweiter. Thore und Jonas konnten leider keinen Kampf gewinnen und versuchen es beim nächsten mal wieder.

Wir sind wie immer sehr stolz auf all unsere Kämpfer, auch wenn es nicht immer zu vorderen Plazierungen reicht. Immer wieder zu Turnieren zu fahren und sich dort den Herausvorderungen zu stellen, ist eine große Leistung und kann nicht genug gewürdigt werden.

Heute möchten wir unsere Jungenmannschaft in der U12 vorstellen:

-28kg Luca Verspohl (2006); -31kg Noah Surall (2006); -34kg Nick Dolczewski (2006) + Thore Bosnjak (2003); -37kg Thore Bosnjak (2003) + Phil Klein (2003); -40kg Felix Stepka (2003); -43kg Mirko Verspohl (2003); -46kg ... (2003); +46kg Dennis Adler (2004) + Jonas Baumeister (2004) + Tom Engeln (2003) Louis Amberger (2004)

Diese Mannschaft wird am 15.November in Hörstel (Bezirk Münster) an den Start gehen.

Neele Kretschmer holte mit der Mannschaft der JG Münster als Fremdstarterin am Sonntag den 14.September den Bezirksmeistertitel!       

Das Burkhard-Annutsch Turnier am 7.9. in Bottrop war ein großer Erfolg für unsere Kämpfer:

Teil Mannschaft 2014

In der U9 belegte Noah Surall -28kg einen sehr guten 1.Platz. Erkonnte alle Kämpfe vorzeitig mit Ippon beenden. Den Dritten mit einem scönen O-goshi.

Nick Dolczewski gelegte -33kg ebenfalls den 1.Platz. Und auch er überzeugte mit 3 Ippon Siegen. Und auch sein letzter Kampf endete mit einem O-goshi.

Dennis Adler erkämpfte sich in der U12 -50kg Platz 1 mit drei Ippon Siegen. Im ersten Kampf gelang ihm ein Uchi mata. Eine Wurftechnik, die meistens erst in der U15 eingesetzt wird, da sie doch etwas anspruchsvoller ist.

Felix Stepke und Thore Bosnjak belegten beide den 3.Platz.

In der U15 konnte Neele Kretschmer den 1.Platz nach einem Ippon Sieg belegen.

Nach dem tollen  Erfolg mit der Kreisauswahlmannschaft am letzten Wochende konnte Neele Kretschmer beim NRW-Pokal  in Bochum mit der Bezirksauswahlmannschaft in der U15 einen sehr guten 2.Platz, hinter Köln, belegen.

Leon Marinovic konnte mit der Bezirksauswahlmannschaft in der U18 ebenfals einen sehr guten 2.Platz beim NRW-Pokal erreichen. Auch hier war nur Köln besser.

Neele und Leon gingen als einzige Kämpfer aus Dorsten bei den Bezirksmannschaftskämpfen an den Start.

Kreisauswahl 2014 a

Quelle:JC 66 Bottrop

Neele Kretschmer belegte mit der Kreisauswahlmannschaft aus Recklinghausen den ersten Platz beim Westfalen Cup 2014 in Herne!

Westfalen-Cup 21.06.2014

Heute kämpfte Neele Kretschmer für die Kreisauswahlmannschaft Recklinghausen. Die sensationell den 1.Platz erreichen konnte. Neele hatte 5 Kämpfe, 2x gewann sie Kampflos und 3x vorzeitig mit Ippon. In der Partie gegen Herfort musste sich Recklinghausen mit 7:9 geschlagen geben. Kampf Nr. 2 gewann die Auswahl mit 13:2 gegen Unna\Hamm\Dortmund. Der nächste Gegner war der Kreis Steinfurt, der mit 9:5 geschlagen wurde. Um den Einzug ins Finale, ging es gegen Bochum\Ennepe, dem Vorjahres Sieger. Diese Begegnung gewann Recklinghausen mit 8:8 (Unterbewertung 80:75).In einem spannenden Finale traf der Kreis Recklinghausen erneut auf Herfort, doch dieses Mal setzte sich unsere Mannschaft mit 8:8 (Unterbewertung 72:67) durch und sicherte sich damit völlig unerwartet den Titel.

Wir gratulieren allen Kämpfern und Betreuer

Neele konnte somit ihre sehr guten Leistungen von der Westfalenmeisterschaft wiederholen und der Mannschaft sehr gute Dienste leisten. Da keiner der Trainer oder Betreuer mit dem ersten Platz gerechnet hatte, zeigt dieser Sieg, das in einer Mannschaft alles möglich ist. Und die Kämpfer und Kämpferinnen ihr Bestes gegeben haben.

Neele Kretschmer konnte am Sonntag den 15.Juni bei den Westdeutschen Meisterschaften in Wickede a.d.Ruhr einen guten 5.Platz belegen.Die erste Gegnerin kam aus Düsseldorf. Neele warf sie mit O-goshi und konnte im Haltegriff mit Ippon gewinnen. Auch ihren zweiten Kampf konnte Sie vorzeitig mit Ippon im Haltegriff für sich entscheiden. Im dritten Kampf traf Neele auf die Bezirksmeisterin aus Arnsberg. Auf einem Landessichtungsturnier im Frühjahr verlor Sie noch gegen die Dortmunder Kämpferin. Doch bei der Westdeutschen zeigte Neele, das sich ihr Trainingseifer sich auszahlt. Mit einem Waza-ari ( mittlere Wertung) nach einer Hüfttechnick beendete Neele auch diesen Kampf im Haltegriff mit Ippon. Im Halbfinale wurde sie nach fast 3 Minuten  ohne Wertung doch noch von ihrer Gegnerin geworfen. Den Kampf um Platz 3 verlor Neele dann leider auch. In einem starken Teilnehmerfeld mit 16 Kämperinnen konnte Neele sich trotzdem als 5. platzieren. Ihre Trainer sind Stolz auf sie.

Seit langem hat der JC Dorsten wieder eine Bezirksmeisterin!

Neele Kretschmer wurde am Sonntag den 25. Mai in Reken Bezirkseinzelmeisterin der U15 in der Gewichtsklasse -63kg!

Laut Liste  mußte Sie zwei Kämpfe gewinnen, um ins Finale zu kommen. Die erste Gegnerin kam aus dem Kreis Steinfurt. Nach zwei guten Hüftwurfansätzen,die leider ohne Wertung blieben, nutzte Neele den Angriff ihrer Gegnerin und warf sie mit einem Ko-soto-gake ( kleines Einhängen) und beendete diesen Kampf nach ca. 20 Sekunden vorzeitig mit Ippon. Den zweiten Kampf konnte Neele mit einer Beinklammer wieder vorzeitig für sich entscheiden. Im Finale traf Sie dann auf die Vize-Kreiseinzelmeisterin aus Recklinghausen. Nach kurzen Kampfbewegungen warf Neele einen Tai-otoshi und hielt ihre Gegnerin im Mune gatame bis zum Ippon fest. Neele konnte sich zur Westdeutschen Meisterschaft am 15.Juni in Wickede/ Ruhr als Siegerin qualifizierten.

Schon am Samstag gingen unsere vier Jungen aus der U12 in Reken an den Start. Lucas Barduhn verlor beide Kämpfe unglücklich, somit war für ihn das Turnier beendet. Dennis Adler belegte nach einem gewonnenen und zwei verlorenen Kämpfen in der Gewichtsklasse -50kg Platz 5. In der Gewichtssklasse -37kg gingen Phil Klein und Felix Stepka an den Start. Felix konnte leider keinen seiner Kämpfe gewinnen. Da er erst seit diesem Jahr zu Turnieren geht, fehlt ihm noch etwas die Wettkampferfahrung. Phil konnte drei Kämpfe durch Iponn für sich entscheiden. Mußte sich am Ende doch im Kampf um Platz Drei geschlagen geben und belegte einen guten fünften Platz.

Es war mal wieder ein sehr gutes Wettkampfwochenende und wir sind sehr stolz auf alle unsere Kämpfer!

 

Leon Marinovic startet beim Rhein-Ruhrwanderpokal in Duisburg:

Er konnte zwei Kämpfe in der Hauptrunde gewinnen,verlor dann einen Kampf unglücklich. Leon stand dann im Kampf um Platz 3 einem erfahrernem Gegner gegenüber ( den er bei der Westdeutschen Meisterschaft noch besiegen konnte) und verlor diesen Kampf leider auch. Platz 5 ist in diesem hochklassigem Teilnehmerfeld eine sehr gute Platzierung.

Tim Dolczewski startet in diedem Jahr zum ersten Mal in einer Mannschaft:

Er startete für Banzai Gelsenkirchen, ebeso sein Trainer Eugen Basner und Lars Wilkes. Bei einem Vergleichskampf wurde er auch schon gesetzt und konnte seinen ersten Kampf mit Ippon gewinnen.

Wir haben zwei neue Kreismeister:

Neele Kretschmer wurde am 11.Mai Kreiseinzelmeisterin 2014 der U15 in der Gewichtsklasse -63kg! Sie konnte den ersten Kampf mit einem Haltegriff nach ca. einer Minute Kampfzeit für sich entscheiden. Den zweiten Kampf beendete sie ebenfalls vorzeitig mit einem Harai-goshi (Hüftfeger).

 Dennis Adler konnte gleichfalls den Titel des Kreiseinzelmeisters 2014 der U12 -50kg erringen! Auch sein erster Kampf endete mit einem Haltegriff. Ein schöner O-soto-otshi (großer Außensturz) brachte ihm den Sieg.

Vizemeister wurden Lucas Barduhn -43kg und Phil Klein -37kg. Felix Stepka konnte in seinem ersten Turnier-Jahr den 3.Platz belegen.

Alle fünf Kämpfer qualifizierten sich somit durch ihre Platzierungen für die Bezirkseinzelmeisterschaft am 24./25.Mai in Reken. 

 

 

 

 

 

 

Felix Stepka

Stepka Felix

Name Altersklasse im Verein seit Gurtfarbe Kyu
Felix Stepka U15 2013 weiß/ gelb 8.

Seit Januar 2014 geht Felix zu Turnieren:

Wettkampferfolge:

Jahr Kreisturnier Bezirksturnier Landesturnier Meisterschaft/ Mannschaft
Jugend
2014  2.Pl,zwei 3.Pl. 2.Pl, 3.Pl   5.Pl BVMT U12
2015  5.Pl.       U15

 Lehrgänge:

2014: Vorbereitung Talentsichtung
   

Anfahrt

Unser Training findet hier statt:

 

Turnhalle der ehemaligen Josefschule

Hellweg 7

46284 Dorsten

 

Google Maps hilft Ihnen zu uns zu finden

 

JC Dorsten e. V.

JCD-Logo 3  Herzlich Willkommen beim Judo-Club Dorsten

Ab sofort finden Montags Prüfungsvorbereitungen statt!        

2017 12 18 Vereinsmeisterschaft 1   

Der Judo-Club Dorsten ist ein kleiner, aber durchaus erfolgreicher Verein, der sich besonders der Förderung von Kindern und Jugendlichen verschrieben hat.

Judo ist hervorragend geeignet, die körperlichen und mentalen Fähigkeiten zu verbessern.

Erfahren Sie mehr zu unseren Zielen und Inhalten.

Wenn Sie nach einer interessanten Sportart für sich oder ihr Kind suchen, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder besuchen uns einfach zu einem der Trainingstermine.

2017 12 18 Vereinsmeisterschaft 3 klein

 

Trainingszeiten

Montag    
     
5 Jahre bis 10 Jahre Anfänger und Fortgeschrittene 16:30 - 18:00 Uhr
ab 10 Jahre Anfänger und Fortgeschrittene 18:00 - 19:30 Uhr
  Kata-Training 18:30 - 19:30 Uhr
     
Donnerstag    
     
im Sommer: (1.April bis 30. September) Bis auf Weiteres  
     
5 Jahre bis 9 Jahre Anfänger und Fortgeschrittene 17:30 - 19.00 Uhr
ab 9 Jahre Anfänger und Fortgeschrittene 17:30 - 19:00 Uhr
ab 10 Jahre Leistungsgruppe 17:30 - 19:00 Uhr
     
im Winter: (vom 15.Oktober bis 31. März)    
     
8 Jahre bis 10 Jahre (  Anfänger ab 6 Jahre) Anfänger und Fortgeschrittene 17:30 - 19:00 Uhr
ab 10 Jahre Anfänger und Fortgeschrittene 17:30 - 19:00 Uhr
ab 10 Jahre Leistungsgruppe 17:30 - 19:00 Uhr